Press Stuff Downloads
Hi-Res.Pics // Reviews + Infos (Band) // Vitae of Mr. Xell (Ger)

By clicking maximize all pics in color. Download these pics here: HiRes, zip 28,3 MB.


Vitae of Mr. Xell himself (Ger) //

Alexander Xell Dafov wurde 1973 in Plovdiv (Bulgarien) geboren und lebt seit 1978 in Deutschland. Seit Kindesbeinen nahm er Musikunterricht, zunächst in Flöte und Oboe. 1989 wurde er in das Musikgymnasium Schloss Belvedere Weimar für begabte Musiker aufgenommen, ab 1990 studierte er Oboe bei Prof. Axel Schmidt an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar, wo er sein Studium 1995 mit Auszeichnung abschloss und in die Meisterklasse aufgenommen wurde. Es folgten Zusammenarbeiten mit dem Pianisten Sebastian Roth, Solokonzerte und Rundfunkaufnahmen.

Xell Dafovs Interesse an der Musik gilt nicht nur der klassischen Interpretation, sondern dem Klang als Sprache und Ausdrucksmittel. So erhielt er 1998 einen Kompositionsauftrag für die BallettperformanceZucht von Robert Maytaf am Balletthaus Halle.
Nach seinem Umzug nach Berlin war er einige Jahre als Sounddesigner und Produzent für SAT.1/ PRO7 tätig, bevor ihn Dimiter Gotscheff für die Produktion Das Pulverfass (Berliner Festspiele) engagierte. Daraufhin folgten etliche Aufträge an Theaterhäusern.
2005 gründete er sein theatralisches Progressiv-Rockensemble Xell and his Schizophonic Orkestar, mit dem er 2010 ein Album veröffentlichte. Dieses wurde vom Bundeministerium für Kultur aufgrund seiner originellen und multikulturellen Idee gefördert.

Alexander Xell Dafov ist als freier Bühnenkomponist, Theatermusiker und musikalischer Leiter u.a. am Deutschen Theater Berlin, am Deutschen Nationaltheater Weimar, Centraltheater Leipzig, Theater Dortmund, Staatstheater Oldenburg und am Schauspielhaus Hannover tätig.
Im Februar 2013 bekam er einen Gastdozentenvertrag an der Universität der Künste in Zürich.
Er arbeitete u.a. mit den Regisseuren Dimiter Gotscheff, Sandy Lopicic, Lemi Ponifasio, Robert Gerloff, Peter Hailer, Christel Hoffmann und Sascha Hawemann.

Vitae Mr. Xell download (deutsch)